Kochen an Bord der Lilo

Kochen und Essen an Bord der Lilo fällt meistens einfach aus. Da wird mal eine Dose aufgemacht oder es gibt Pasta mit leckerer Soße. Aber im Hinblick auf die geplante Langfahrt fange ich dann doch an umzudenken.

Kochen mit dem Omnia

Gutes Essen steigert auch die Zufriedenheit an Bord

Spiritus, Gas oder Diesel ?

Vor Kurzem gab es bei mir an Bord lediglich einen Origo 3000 Spirituskocher. „Warum nun unbedingt Spiritus ?“ Werde ich das ein oder andere Mal gefragt. Nun. Ich finde die Handhabung sehr einfach. Klappe auf, eine geringe Menge Spiritus reicht meistens, um den ganzen Tag Kaffee zu kochen und um Nahrung zuzubereiten. Brauche ich mehr, kippe ich einfach etwas nach.

Ein weiterer Vorteil von Spiritus ist, ich sehe genau, wieviel ich noch habe. Anhand von Flaschen oder Kanistern habe ich immer im Blick, wann ich in etwa wieder nachkaufen muss. Beim Gas ist das so eine Sache. Manch einer mag mit einer Flasche Gas die ganze Saison unterwegs sein, ohne Mangel zu erleiden. Ist man aber das ganze Jahr auf dem Wasser, nutzt man das Gas vielleicht zusätzlich noch für eine kleine Heizung oder auch den Kühlschrank. Da wird’s dann schon eng mit einer Flasche. Eine zweite als Ersatz sollte ich also dabei haben. Und wie es so ist, ist diese dann auch leer, dann muss schnell Nachschub her. Das kann manchmal ganz einfach sein, stellt einen aber in anderen Ländern durchaus mal vor Probleme.

Ich habe das Glück, dass ich beim Kauf meines Bootes gleich einen Dickenson Dieselofen dazu erhalten habe. Geheizt wird also über Diesel. In meiner Bilge ist genug Stauraum, um Lebensmittel die kühl gelagert werden müssen, einen gewissen Zeitraum über zu erhalten. Und geht mir mal der Spiritus aus zum Kochen, habe ich als Alternative und als Backup zu meinem Dieselofen noch einen kleinen Petroleumofen an Bord auf dem ich auch in der Not Kleinigkeiten zubereiten kann.

Nun. Wie man sich auch entscheidet, es gibt für jeden das Passende zum Thema Kochen auf dem Markt zu finden.

Wenn man selbst fangen kann, spart man durchaus auch Geld

Wenn man selbst fangen kann, spart man durchaus auch Geld

Zubehör

Als Zusätze zum Origo 3000 habe ich noch einen Omnia Backofenaufsatz und einen kleinen Tischräucherofen der Marke Behr. Mit diesen drei Dingen kann man sich, wenn man möchte, ein 4 – Gänge – Menü zaubern. Auf jeden Fall erweitert es bei mir an Bord die Speisekarte um ein Vielfaches. Dazu noch eine Angel und den nötigen Schein für das jeweilige Gewässer und schon habe ich alles was ich benötige.

Von Zeit zu Zeit werde ich unter dem Menü – Punkt Rezepte dann meine Versuche und Ideen zusammentragen. Und wer weiß , vielleicht räucherst Du auch Bald Deinen ersten selbstgefangenen Fisch an Bord Deines Schiffes.

Räucherofen an Bord

Geräuchert schmeckt es auch

Gastbeiträge

Ist Kochen für Dich an Bord wichtig und Du teilst Deine Ideen gerne mit Anderen?

Schicke mir Deine Kochidee inklusive Deiner Kontaktemailadresse und ich werde Deine Idee auf Einhandsegler.net veröffentlichen.